Change history … das war der Auftrag an eine kleine aber feine Truppe von Jugendlichen am Jugendlager 2022 im Wassergspreng.

Und Geschichte ändern kann vieles heißen: ...

... sich bei der Prüfung als ZeitagentIn bewähren, bei einem Geländespiel Hannibals Elefanten nach Rom bringen, bei einem Systemspiel den ersten Weltkrieg verhindern, mal ganz andere olympische Spiele auf die Beine stellen oder mit einem Ultimate-Frisbee-Match im Dunkeln Ufos einfangen.

Aber „Change history“ war nicht nur der Auftrag für unsere Spiele, sondern auch tatsächlich: Einen Halbtag halfen wir mit, die Gießhübler Heide zu pflegen und als Trockenrasen zu erhalten. Und an einem spirituellen Abend schauten wir unsere eigene Lebensgeschichte an, und vertieften uns in die Frage: Was möchte ich behalten, und was loslassen.

Am Freitag gestalteten die Jugendlichen das Programm: das legändere Rasenschach-Turnier, ein Nachmittag, bei dem sich alles um Kekse drehte und eine Party, die von einem Zombieangriff unterbrochen wurde, machten den Tag abwechslungsreich.

Daneben fanden wir auch noch Gelegenheit, in der dunklen Nacht Sterne zu schauen, beim gemeinsamen Kochen gute Gespräche zu führen, selbstgemachtes Bärlauchsalz auszuprobieren, stundenlang „Bang“ zu spielen und mit einer coolen Truppe viel Spaß zu haben.

Insofern: Change history, komm nächstes Jahr auch du ;-)

Hier geht es zu einer kleinen Bildergallerie >>

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren