Immer öfter kommt es vor, dass sich zwei Menschen aus verschiedenen Religionen kennen und lieben lernen. Mehr als andere Paare müssen muslimisch-christliche Partner etwas Neues für Ihre Ehe schaffen. 

Sie dürfen dabei weder das westliche Modell, noch das Modell des Ursprungslandes des muslimischen Partners kopieren. Sie müssen ihren eigenen Stil im täglichen Leben, besonders aber in ihrem Glaubensleben entwickeln. Auch für die Kindererziehung braucht es einen eigenen Weg. Dabei kann ein Erfahrungsaustausch mit anderen Paaren helfen. 

Viele Fragen tauchen auf:

Kann es eine religiöse Hochzeit geben? Kann das Zusammenleben gelingen, wenn beide gläubig sind? Taufe oder Beschneidung? In welchem Glauben werden die Kinder erzogen? Wie werden die religiösen Feste gefeiert? …

Auskunft und Beratung

Zu diesen Fragen möchten wie Ihnen gerne behilflich sein. Sie können uns jederzeit schreiben oder anrufen. 

Ansprechpartner: Pfarrer Martin Rupprecht

Treffen für christlich-muslimische Paare und Familien

Seit dem Jahr 2006 laden wir drei Mal im Jahr christlich-muslimische Paare und Familien zu Treffen in Wien ein. Es kommen jeweils 8–15 Paare mit ihren Kindern. Der schönste Gewinn dabei ist der Austausch mit Paaren, die seit vielen Jahren in solch einer Zusammensetzung Familie leben und auf ganz unterschiedliche Weise ihre Kinder erziehen. Die Termine für die Treffen werden von Mal zu Mal neu vereinbart und an alle Interessierten ausgesandt.