Seit Jänner haben wir jeden Montag im Pfarrsaal Rudolfsheim gekocht. Von Jänner bis Ende März als Wärmestube für Obdachlose und Wärmesuchende. Seit April für ukrainische Flüchtlinge. In den letzten Wochen sind jeweils 130–160 Personen, meist Frauen mit Kindern, gekommen. Für einen Teil der Leute reicht die Grundversorgung aus (100 Euro pro Kind, 215 Euro pro Erwachsenem im Monat), da sie noch Ersparnisse haben. Für etwa die Hälfte der Frauen mit Kindern ist die Situation kritisch: Sie müssen jeden Tag um Essen bangen.

Aus diesem Grund werden wir ihnen beim letzten Essen am Montag, 27. Juni, noch einen Sodexo-Gutschein mitgeben. Wie es nach dem Sommer weitergehen wird, werden wir im August überlegen.

Wenn Sie weiterhin unsere 5 Familien, die in unserer Pfarre wohnen, unterstützen möchten, spenden Sie bitte unter dem Kennwort „Ukraine“ auf unser Girokonto AT29 2011 1284 2001 8002 lautend auf r.k. Pfarre Hildegard Burjan Caritas

Vergelt’s Gott!

Pfarrer Martin Rupprecht und Waltraut Antonov, stv. PGR Vorsitzende