Am 8. Oktober 1972 wurde die Kirche Schönbrunn-Vorpark als „Herz-Mariä-Kirche“ von Erzbischof Franz Jachym eingeweiht. Das Besondere daran ist, dass der „Schuttkaplan“ Pfr. Georg Springer aus den Trümmern eines zerbombten Hauses an dieser Stelle die erste Schuttkirche mit eigener Hand bauen. 150.000 Ziegeln aus der Ruine hat er mit Kindern, Jugendlichen, Männern und Frauen eigenhändig gereinigt und daraus die Kirche gebaut. 1972 wurde dann an der gleichen Stelle das heutige Pfarrzentrum fertiggestellt.

Herzliche Einladung zum Festgottesdienst am Sonntag, den 9. Oktober 2022 um 09.30 Uhr anschließend gemütliches Beisammensein im großen Saal. Wir wollen Gott für diese 50 Jahre danken. 

Am Mittwoch, den 5. Oktober 2022 um 18.00 Uhr wird Dr. Christoph Benke die Hl. Messe feiern und im Anschluss zu einem Abend zum Nachdenken, Meditieren, Miteinander-Sprechen, Beten und Da-Sein unter dem Titel „Herkunft ist Zukunft“ einladen. Dr. Benke ist einer jener Priester, der mit uns den Sonntagsgottesdienst feiert.

Hier finden sie Informationen und Gedanken zu den Gestaltungselementen der Kirche.

Plakat